SEI – ein Westmecklenburger Unternehmen mit Tradition

25 Jahre Schweriner Elektroinstallation GmbH SEI vergrößern

Seit 60 Jahren am Markt seit 25 Jahren Schweriner Elektroinstallation GmbH (SEI)

Ein Team, das seit 60 Jahren am Markt ist, sieht vieles – so auch den Wandel, genauer gesagt die Wende. Wie er sie überstanden hat, verrät Olaf von Müller, Geschäftsführer der Schweriner Elektroinstallation GmbH (SEI). 1989/90 war er noch als Elektromonteur in der Firma beschäftigt, aus der heute sein Familienunternehmen geworden ist: Auch sein Sohn arbeitet mittlerweile bei der Schweriner Elektroinstallation GmbH (SEI) – und zwar ganz freiwillig.

„Es gab keinen Druck, dass er auch in die Branche einsteigen soll. Das hat er selbst entschieden.“ Die Lehre hat der Junior aber lieber im rund eine Stunde entfernten Hamburg absolviert. Seit 2000 ist Olaf von Müller Geschäftsführer, seit 2001 Inhaber. Ende September 2017 konnte er im Kreis geschätzter langjähriger Kunden, Geschäftspartnern und Gratulanten – darunter auch Anett Bohnenberg und Diedrich Baxmann vom Regionalmarketing Mecklenburg-Schwerin e.V. – das nunmehr 60-jährige Bestehen der Schweriner Elektroinstallationen GmbH (SEI) feiern. Der Westmecklenburger Unternehmer weiß, wem er das zu verdanken hat: „Wir möchten uns bei allen Kunden und Geschäftspartnern bedanken, die uns all die Jahre begleitet haben. Das ist ein wesentlicher Punkt unseres Erfolges und unserer Beständigkeit.“

Spezielle Anforderungen machen Projekte spannend

Gerne erinnert er sich an seine Lieblingsprojekte, sie machen ihm besondere Freude, wenn er die langen Jahre seiner Tätigkeit für die SEI Revue passieren lässt. „Besonders stolz bin ich auf die Helios Kliniken Schwerin, das Stadthaus Schwerin und das Polizeipräsidium Hamburg. Das Polizeipräsidium war seinerzeit – also 1999 – das größte Bauprojekt in der Hansestadt. Das war eine Herausforderung für unseren Betrieb – aber eine großartige Erfahrung! Dann gibt es natürlich noch viele andere schöne und interessante Projekte, das hat nicht immer etwas mit der Größe zu tun. Zum Beispiel denke ich gerne an den Tower oder das Terminal am Flughafen in Parchim, weil solche Projekte immer besondere Lösungen erfordern. Das macht unsere Arbeit so interessant: Solche speziellen Geschichten umzusetzen“, erklärt der gebürtige Westmecklenburger.

Elektriker – ein Berufsbild im Wandel

Überhaupt sei der Beruf des Elektrotechnikers beziehungsweise Elektrikers nicht mehr der, der er mal war, so SEI-Geschäftsführer Olaf von Müller: „Das Berufsbild hat sich deutlich geändert und ist chancenreicher geworden.“

Gerne würde er dies auch der breiten Gesellschaft vermitteln, wo das Handwerk als Zukunftschance – vor allem bei den Jugendlichen – leider immer noch nicht angekommen ist. Schade findet er auch, dass die Betriebe bei der Fachkräftesuche – insbesondere bei der Suche nach Auszubildenden – von der Politik zu wenig unterstützt werden. Unter anderem deshalb engagiert sich Olaf von Müller mit der Schweriner Elektroinstallationen GmbH (SEI) im Regionalmarketing Mecklenburg-Schwerin e.V., denn Vernetzung in der Region Westmecklenburg ist für ihn ein wichtiges Thema. Trotzdem fehlen ihm noch einige Auszubildende. „Wir haben diesbezüglich schon viele Maßnahmen begleitet, zum Beispiel mit der Arge und der Kreishandwerkerschaft“, erklärt der Elektrikermeister seine Ansätze, junge Menschen an sein Handwerk heranzuführen. „Auch potentiellen Azubis aus Nachbarbundesländern, die zu uns kommen möchten, könnten wir einiges anbieten: Zum Beispiel würden wir sie bei der Suche nach einer Unterkunft unterstützen. Praktisch für Azubis ist es auch, dass Berufsschule und Handwerkskammer direkt vor Ort am Unternehmensstandort Schwerin sind. So fallen lange Fahrtzeiten aus und man hat die betriebliche, fachliche und theoretische Ausbildung sehr nah beisammen.“

25 Jahre Schweriner Elektroinstallation GmbH SEI

SEI-Inhaber Olaf von Müller unterstützt die Arbeit des Regionalmarketing schon viele Jahre. Diedrich Baxmann und Anett Bohnenberg gratulieren herzlich zum Jubiläum.

Kunden und Mitarbeiter schätzen die Schweriner Elektroinstallation GmbH (SEI)

Die rund vierzig Mitarbeiter der Schweriner Elektroinstallation GmbH (SEI) sind oft schon langjährig im Unternehmen und können von zahlreichen Sozialleistungen und einem sehr guten, familiären Betriebsklima profitieren – sicherlich auch ein Anreiz für künftige Azubis. Die Mitarbeiter werden außerdem regelmäßig geschult, um stets am neuesten Stand der Technik zu sein.

Kunden schätzen die SEI wegen ihres Full-Service-Gedankens: So verbindet die Firma nicht nur traditionelles Handwerk mit moderner Technik, sondern versteht sich als zielorientierter, verlässlicher und seriöser Partner in allen Fragen rund um die Gebäudetechnik. „Da inzwischen auch die Haustechnikfirma Schweriner Bautechnik GmbH (SBT) zur SEI-Firmengruppe gehört,  können wir unseren Kunden Elektro-, Sicherheits- und Kommunikationstechnik sowie Heizungs-, Lüftungs- und Sanitäranlagen aus einer Hand anbieten.“ Ein Vorteil, denn gerade bei modernen und komplexen Installationen (Smart Home) sind  viele Schnittstellen zu koordinieren.

Standort Westmecklenburg – Land zum Leben und Arbeiten

Überhaupt hat es Olaf von Müller Westmecklenburg angetan, nicht umsonst ist die Region Heimat und Unternehmensstandort zugleich. „Zum effektiven Arbeiten gehört auch die Freude und ein gutes Umfeld dazu“, erklärt er, „Westmecklenburg ist in dieser Hinsicht besonders lebenswert für uns und unsere Mitarbeiter von SEI, denn hier sind die Wege kurz und trotzdem ist es sehr gut an andere Regionen wie Hamburg und Schleswig-Holstein angebunden.“

Was also ist Olaf von Müllers Erfolgsrezept für die Schweriner Elektroinstallation GmbH (SEI)? Ganz einfach, so der Elektrikermeister: „Wir achten immer auf den Markt und darauf, was die Kunden brauchen.“ So ist die SEI nicht nur ein attraktiver Arbeitgeber und engagierter Ausbildungsbetrieb in der Region Westmecklenburg, sondern auch ein Familienunternehmen mit einer Mission: Beständigkeit durch Qualität und Tradition.


Entdecke andere Stories über das Arbeiten in Westmecklenburg