Traumjob gefunden?

vergrößern

Solider Etappenstart für Ausbildungsunternehmen in Westmecklenburg

Das neue Ausbildungsjahr startet offiziell am 1. September. Auch in Westmecklenburg haben in den vergangenen Monaten alle ausbildenden Unternehmen fleißig um Youngsters geworben, Gespräche geführt und Ausbildungsverträge unterzeichnet. Das Niveau der Ausbildungsverträge ist in den letzten Jahren stabil geblieben, allerdings sind aktuell noch über 600 offene Ausbildungsstellen in Westmecklenburg in Berufen des IHK-Bereiches verfügbar.

Hier ein bisschen Statistik: Die Berufsbereiche in Industrie, Handel und Dienstleistung sind breit gestreut bei den Ausbildungsbetrieben. An der Spitze steht der Handel mit 22 Prozent, gefolgt von der Metalltechnik mit 16 Prozent, dem Hotel- und Gastgewerbe mit 15 Prozent sowie den kaufmännischen Berufen (Büro, Lagerlogistik, kaufmännisch). Bei den Berufen führen der Kaufmann/Kauffrau im Einzelhandel mit 64 Ausbildungsverträgen, gefolgt vom Kaufmann/Kauffrau für Büromanagement (63), der Fachkraft für Lagerlogistik (56), dem Industriekaufmann/Industriekauffrau (39) und dem Konstruktionsmechaniker/in (27).  Fast die Hälfte der neuen Ausbildungsverträge wurden mit Absolventen der Regionalschulen geschlossen (49 Prozent), 28 Prozent mit Absolventen/innen mit Fachhochschul- und Hochschulreife, 20 Prozent mit Schülern/innen mit Berufsreife und ein Prozent mit Jugendlichen ohne Schulabschluss. Weitere zwei Prozent der neuen Auszubildenden haben ihren Schulabschluss im Ausland erworben.

„Wir bilden seit 19 Jahren in den gastronomischen Berufen Koch und Restaurantfachmann aus. Leider gibt es immer weniger Bewerber für diese anspruchsvollen und vor allem handwerklich sowie dienstleistungsorientierten Berufe. In diesem Jahr haben wir das erste Mal seit einigen Jahren wieder eine Auszubildende im Restaurantfach für unser Haus gewonnen. Darüber freuen wir uns sehr und hoffen, dass mehr junge Leute die Chance ergreifen, sich in dieser wachsenden Branche MV ausbilden zu lassen.“, sagt Christien Messerschmidt, Inhalberin der Herzoglichen Dampfwäscherei in Schwerin.

 

 

Lass´Dich beraten: 0385/5103-421 und per Email schemath@schwerin.ihk.de

Deine Ausbildung in Westmecklenburg? Du suchst noch einen Ausbildungsplatz im kaufmännischen Segment, als Mechaniker/in oder in der verarbeitenden Industrie? Dann suche hier: IHK Lehrstellenbörse

 

Im Kammerbezirk Schwerin haben Handwerksunternehmen aktuell 370 Ausbildungsverträge neu abgeschlossen. Auch hier entspricht das in etwa dem Stand zum Vorjahreszeitraum.

Die sehr gute Konjunktur/in unterstützt die erfolgreiche Nachwuchswerbung des Handwerks. Im Großteil der Unternehmen in den Bau- und Ausbaubranchen sind die Auftragsbücher bis zum Anschlag gefüllt, Kunden müssen inzwischen deutlich länger als bisher auf den Fachbetrieb warten.

Auch jetzt in der Ferienzeit finden noch viele Bewerbungsgespräche in den Unternehmen statt. Gerade kleinere und mittlere Betriebe sind bei der Besetzung von Ausbildungsplätzen häufig flexibel, so dass Du gute Aussichten hast, wenn Du Dich in den Sommerwochen um eine Lehrstelle bewerben willst und kurzfristig für ein Praktikum bereit stehst. In Westmecklenburg sind derzeit noch 232 freie Lehrstellen gemeldet.

Wie wär´ es zum Beispiel mit einer von 24 freien Stellen für die Ausbildung zum/r Kraftfahrzeugmechatroniker/in, oder 22 freien Lehrstellen für die Ausbildung zum/r Anlagenmechaniker/in für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, zum/r Elektroniker/in oder zum/r Metallbauer/in. 18 freie Stellen für die Ausbildung zum/r Dachdecker/in sind zu vergeben.

Lass´Dich beraten: 0385/7417-111 und per Email i.wodke@hwk-schwerin.de

 

Deine Ausbildung in Westmecklenburg? Im Handwerk „mit dem goldenen Boden“? Hier findest Du freie Ausbildungsplätze: Lehrstellenbörse der Handwerkskammer