„Machen! 2019!“

vergrößern

Nicht viel reden sondern machen! Das ist das Motto der Mädchen und Jungen vom VDIni Club in Schwerin. In dem Verein, der seit 2012 technisch komplexe Inhalte für Kinder von 4 bis 12 Jahren aufbereitet, können interessierte Kids in vielen spannenden Projekten auf unterhaltsame und spielerische Weise die Welt der Technik und Naturwissenschaften kennenlernen.

Wie bei vielen Vereinen und Verbänden fehlt es oft an Geld für Neuanschaffungen. Da für die kleinen Forscher neue elektronische Bausätze gebraucht werden, entschloss sich der Verein, mit dem Projekt „Auf den Spuren der Physik – von Archimedes bis Tesla“  bei Machen! 2019!“  anzutreten,  einem Ideenwettbewerb zur Stärkung des Gemeinwohls in Ostdeutschland. Die Projektidee: Anhand von Experimenten physikalische Grundlagen für Kinder erlebbar machen und dabei noch etwas über die großen Physiker erfahren – mit dem Ziel, Faszination für physikalische Phänomene und Technik zu erzeugen.

Bei dem Wettbewerb, der bürgerschaftliches Engagement in den neuen Bundesländern sichtbar machen, würdigen und unterstützen möchte, konnte das Projekt der Schweriner Kids die unabhängige Jury überzeugen und wurde neben anderen am 26. August in Berlin durch den Ostbeauftragten Christian Hirte mit einer Förderung in Höhe von 5.000 Euro ausgezeichnet.

Der VDIni Club freut sich sehr über diese Finanzspritze, die Auszeichnung ist nicht die erste für den Verein. So wurde der Club im Mai 2018 zur Familienfreundlichsten Initiative in Schwerin gekürt. Im August 2018 gewann der Verein bereits bei einem Projekt, das von PLANET IC unterstützt und initiiert wurde, den Zukunfts-Wettbewerb für Schüler/Innen in M-V “Unser Leben in 100 Jahren”

 

Der Macher

Dass auch der Initiator und Verantwortliche des Projektes, Thomas Heinze ein wahrer Macher ist, beweist er nicht nur in seiner hauptamtlichen Tätigkeit als Entwicklungsingenieur bei HNP Mikrosysteme, wo er seit elf Jahren Pumpsysteme konstruiert.

Der studierte Maschinenbauer, der sein Studium an der Hochschule Wismar absolviert hat, engagiert sich seit nunmehr fünf Jahren ehrenamtlich als Leiter beim VDIni Club  und erhielt dafür im Oktober 2018 das Ehrenamts-Diplom.

Der VDI Verein Deutscher Ingenieure e.V., selbst der größte technisch-wissenschaftliche Verein Deutschlands, hat es sich zur Aufgabe gemacht, Kinder, Jugendliche und Studierende für Technik zu begeistern. „VDIni ist quasi die Kinderabteilung des VDI“, sagt der Schweriner Clubleiter mit einem Schmunzeln.  

 

Begleitet von Ehrenamtlern wie Thomas erhalten hier Kinder Einblicke in die Welt der Technik und können einmal im Monat nach Lust und Laune experimentieren. Der Club ist eine echte Herzensangelegenheit für den 38-jährigen, der schon als Kind seine Affinität zur Physik entdeckte und sein Wissen gern weitergibt.

„Genug interessierte Kinder gibt es und es macht riesigen Spaß, sie an die Physik und Technik heranzuführen. Leider fehlt oft das Personal und deshalb muss ich vielen Kindern auch absagen.“, so Thomas, der immer auf der Suche nach ehrenamtlichen Unterstützern und Betreuern und für jede Hilfe dankbar ist.

Dein Engagement und Deine Unterstützung für den VDIni Club:

Kontakt: Telefon: +49 385/52190-300 E-Mail: schwerin@vdini-club.de

Unterstützt wird  der VDIni Club Schwerin vom VDI Bezirksverein MV e.V., HNP Mikrosysteme GmbH, PLANET IC GmbH, Trebing & Himstedt und Technologie- und Gewerbezentrum e.V. Schwerin / Wismar.


Entdecke andere Stories über das Leben in Westmecklenburg